Lekpongunor

Lekpongunor

Durch Spenden konnten dem Krankenhaus in Lekpongunor helfen und die horrende Rechnung begleichen. Der Polytank ist gefüllt. In einem nächsten Schritt soll die Klinik die notwendigen Instrumente und Geräte bekommen, das Gebäude muss grundsaniert werden um hygienische Bedingungen zu schaffen, damit Patienten und vor allem werdende Mütter hier die notwendige Versorgung erhalten können.
21% Donated
Ziel : 25.000,00€
20
Spender
5.350,00€
Gespendet

Hilfe für das Krankenhaus

Das Krankenhaus in Lekpongunor, in dem hauptsächlich Geburten stattfinden, aber auch Kinder und Erwachsene mit alltäglichen Krankheiten behandelt werden, ist für uns das erste Projekt im Bereich Gesundheitsversorgung.
Das Arbeiten nach den vorgegebenen hygienischen Standards ist oft nicht umsetzbar.

Das Krankenhaus verfügt zwar über einen Polytank, der aber nicht kontinuierlich mit sauberem Wasser befüllt ist. Da die Wasserrechnung über Jahre hinweg nicht gezahlt werden konnte und finanzielle Mittel schlichtweg nicht vorhanden sind, verfügt die Polyclinic nur über eine unzureichende Wasserversorgung. Einen weiterer Zugang zu fließendem und sauberem Wasser ist nicht vorhanden, Die medizinische Versogrung der Patienten findet mit einfachsten Hilfsmitteln, wie zum Beispiel einer Taschenlampe als Lichtersatz statt.

Diese menschenunwürdigen Bedingungen gehören nicht nur in Lekpongunor leider zum Alltag der Patienten und behandelnden Ärzte. Auch die Patienten fühlen sich unter diesen Umständen nicht wohl und wollen sich oftmals nicht behandeln lassen. Auf Grund der Nähe zum Wohnort ist solch ein Krankenhaus in den ländlicheren Gebieten die einzige Alternative, die die Patienten haben.

Dennoch ist es im Umkreis das einzige Krankenhaus und die einzige Möglichkeit für die Frauen, ihre Kinder mit ärztlicher Unterstützung zu bekommen. Kommt es zu Komplikationen, kann den Frauen und Babys nicht immer so geholfen werden, wie es eigentlich nötig wäre, da es an den notwendigen Geräten und Mitteln fehlt.

Für's Erste konnten wir helfen

Durch verschiedene Spenden konnten wir die horrende Wasserrechnung fürs Erste zahlen, sodass zumindest der Polytank wieder aufgefüllt werden konnte und einen Generator bereitstellen. Um dauerhaft fließendes und sauberes Wasser gewährleisten zu können, muss die Wasserrechnung für den Polytank kontinuierlich gezahlt oder noch besser, ein Brunnen installiert werden. Durch den Bau eines Brunnen kann das Problem der Wasserversorgung Problem dauerhaft und nachhaltig gelöst werden. Zudem erleichtert der Brunnen nicht nur für die Klinik, sondern für das gesamte Dorf die Versorgung mit fließendem, sauberem Trinkwasser.

Durch den Zugang zu fließendem Wasser können andere Krankheiten, die bei den Patienten und Dorfbewohnern durch das verunreinigte Wasser ausgelöst werden, eingedämmt werden.

In einem nächsten Schritt soll die Klinik die notwendigen Instrumente und Geräte bekommen, die für einen reibungslosen Ablauf und eine Geburtsklinik essentiell wichtig sind. Das komplette Gebäude muss grundsaniert werden, sodass hygienische Bedingungen geschaffen werden können und die Klinik zu einem Ort wird, an dem die Gesundheit der Patienten, speziell von werdenden Müttern und Kindern im Vordergrundd steht.

In Zukunft planen wir außerdem die Durchführung von präventiven Aktivitäten bzw Workshops durch verschiedene Informatioskampagnen, die dann auch auf andere Kliniken und Dörfer ausgeweitet werden können.

Was bisher erreicht wurde

Updates

02.Juli 2021

Durch die Pandemie und die damit verordneten Maßnahmen und Auflagen, konnte im Krankenhaus nicht so gearbeitet werden, wie eigentlich nötig. Langsam fängt der Normalbetrieb wieder an und nach und nach kommen auch wieder mehr Patienten.

Bisher konnten 5350 Euro eingesetzt werden, um die Wasserrechnungen zu zahlen und so sicherzustellen, das der Polytank kontinuierlich mit Wasser gefüllt ist. Zudem konnten wir von dem Betrag einen Generator finanzieren, sodass auch bei Stromausfall weiterhin Elektrizität vorhanden ist und das Personal nicht mehr auf Taschenlampen oder Ähnliches zurückgreifen muss. Außerdem wurde die Toilettenanlage erneuert.

Um das Projekt weiter durchführen und abschließen zu können, sind wir auf deine Unterstützung angewiesen. Denn nur so kann die Klinik grundsaniert werden, ein Brunnen kann gebaut werden, um das Problem der Wasserversorgung grundlegend und nachhaltig zu lösen, notwendige Geräte können angeschafft werden und auch Workshops im Bereich Gesundheit und Prävention können angeboten werden. Zudem wurde der Wunsch nach einem Inkubator und Wärmebett, die dringend notwendig sind, immer größer und wir hoffen, auch diesen Wunsch am Ende erfüllen zu können, um so den Aufenthalt von Mutter und Baby bestmöglich gestalten zu können. Dadurch können wir aber an der ursprünglichen Kalkulation von 18.500 Euro nicht festhalten, denn umgerechnet kosten ein Inkubator und ein Wärmebettchen knapp 10.000 Euro.

10€
25€
50€
100€


Du hast Fragen zu unseren Projekten
oder zum Volunteering?

Schreib uns eine Mail:
kontakt@amebii-ghana.de



Sicher spenden

Die Zahlung wird verschlüsselt und sicher mit einem SSL-Protokoll übertragen.

Dringende Projekte

Finde dein Projekt bei dem Du uns unterstützen möchtest

Wir freuen uns auf Dich und Deine Hilfe

GDPR