Patenschaften

Zu Beginn unserer Vereinsarbeit setzten wir auf die Unterstützung einzelner Kinder und Jugendlicher durch die Vergabe von Patenschaften, um ihnen so neue Perspektiven und die bestmöglichen Chancen auf ein selbstbestimmtes, gutes Leben bieten zu können.

Im Laufe der Zeit kristallisierte sich heraus, dass wir die Patenschaften so nicht mehr weiter führen wollen, denn unser Bestreben ist es, nicht nur einzelnen Kindern neue Chancen zu geben, sondern so vielen Kindern wie nur möglich.

Die einzige Ausnahme ist aktuell Elizabeth, die wir auf Grund ihrer Behinderung durch unsere Langzeithilfe unterstützen.

Einer unserer Grundsätze ist der uneingeschränkte Respekt vor den Kindern, ihren Familien und ihren Lebenssituationen.
Durch eine Einzelpatenschaft werden die Kinder in eine Art Abhängigkeit gedrängt, die eine Reihe von Risiken mit sich bringen kann.
Um diese Risiken so klein wie möglich zu halten und so vielen Kindern wie möglich neue Chancen und ein selbstbestimmtes Leben durch Zugang zu Bildung geben zu können, haben wir uns dazu entschlossen, die Schul- bzw. Klassenpatenschaften ins Leben zu rufen.

Eine Klassenpatenschaft deckt folgendes ab:

  • Schulgebühren
  • Schuluniform
  • Essensgeld für das Schulmittagessen
  • Lernmittel / Unterrichtsmaterialien
  • Obsttag ( 1 x pro Monat)

Zudem wird durch die Klassenpatenschaft bei Bedarf die Anschaffung von neuen Schulbänken und Tafeln gedeckt.

Die Kosten hierfür betragen 50 Euro pro Monat.

Als Klassenpate bekommst du durch die Schule grundlegende Informationen über die Klasse und wirst natürlich auch darüber informiert, falls etwas Außergewöhnliches anliegt.

Zwar unterstützt du als Klassenpate kein einzelnes Kind, sondern eine ganze Klasse oder Kindergartengruppe, dennoch gilt auch hier der gleiche Grundsatz.

Wichtig für dich zu wissen:

Sei dir bewusst, dass deine Spende nicht als gnädiger Beitrag für arme schwarze Kinder gesehen wird, sondern zur Umsetzung des Rechts auf Bildung für die Kinder eingesetzt wird. Es kann immer wieder zu Unstimmigkeiten oder Eifersucht kommen, wenn innerhalb der Klasse ein Kind unterstützt wird, die anderen aber nicht. Mit der Klassenpatenschaft wirken wir dem entgegen, da alle Kinder gleichermaßen gefördert werden.

Der Geldbetrag wird von uns nicht an die Eltern der Kinder weitergegeben, sondern den bedürftigen Kindern werden die benötigten Dinge kostenlos von uns bzw. der Schule zur Verfügung gestellt. Außerdem ist die Klasse nicht dazu verpflichtet, dir als Klassenpate zu schreiben und sie haben keinerlei Verpflichtungen dir gegenüber. Gerne kannst du der Klasse aber natürlich einen Brief schreiben. So können die interkulturellen Kompetenzen der Kinder gefördert werden und sie können ihren Horizont erweitern, wenn sie etwas über dich erfahren. Beachte dabei aber bitte immer, keine unbedachten Äußerungen vorzunehmen oder nach Leistungen der Kinder zu fragen. Eine Klassenpatenschaft kann einen enormen Leistungsdruck auslösen, sobald die Kinder das Gefühl haben, dass nur gute Noten für den Paten wichtig sind und sie diese unter allen Umständen erbringen müssen.

Eine Klassenpatenschaft gibt dir nicht das Recht, über die Kinder entscheiden zu können, dich in die Erziehung der Eltern oder in Entscheidungen der Schule einzumischen. Zudem soll nicht das Gefühl vermittelt werden, die Kinder, Lehrer und auch die Eltern hätten sich auf eine Art und Weise zu verhalten, die zwar dir als Pate gut gefällt, die aber vielleicht mit der ghanaischen Kultur nicht konform ist.

Bitte sieh von großen Geschenken für die Kinder und der Überweisung von Geldbeträgen direkt an die Schule ab. Wenn du noch mehr unterstützen möchtest, freut uns das natürlich sehr und du kannst gerne auch in Absprache mit uns zweckgebunden spenden, sodass zum Beispiel Dinge angeschafft werden könnnen, die der ganzen Schule dienen oder ein Sport- und Klassenfest für die Kinder organisiert werden kann.

Deine Klassenpatenschaft kannst du jederzeit beenden. Ein plötzlicher Abbruch mit Zahlungseinstellungen kann für die Klasse aber etwas verstörend sein, weshalb es immer nett ist, in einem kurzen Brief an die Kinder zu erklären, weshalb du die Klassenpatenschaft nicht mehr weiter übernehmen möchtest oder kannst.

Schenke den Kindern und ihren Familien durch die Übernahme einer Klassenpatenschaft Hoffnung auf eine selbstbestimmte Zukunft durch Zugang zu Bildung.

Du möchtest eine Patenschaft für eine Klasse oder eine Kindergartengruppe übernehmen? Dann schreibe uns gerne eine Email an klassenpatenschaft@amebii-ghana.com.

Wir freuen uns, von dir zu hören!

Related Posts

Recent Articles

Die aktuelle Lage in Ghana
12. Juli 2021
Fußballprojekt – Gemeinsam stark durch Sport
1. Juli 2021
Wash – sauberes Wasser für Ghana
1. Juli 2021

Text Widget

Nulla vitae elit libero, a pharetra augue. Nulla vitae elit libero, a pharetra augue. Nulla vitae elit libero, a pharetra augue. Donec sed odio dui. Etiam porta sem malesuada.

GDPR